Feuerschiff

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

feuerschiff-seitenansicht

Das Feuerschiff ist ein Hingucker. Das rote Boot mit dem Leuchturmaufsatz gehört zu Hot-Spots auf der Hafenmeile. Es wurde 1952 erbaut und diente als Seezeichen vor der englischen Küste, quasi als mobiles Warnsignal für ankommende Schiffe. Es war insgesamt 36 Jahre im Dienst bevor es 1991 von Kaptän Wulf Hoffman erworben worden war. Seit 1993 liegt es im Sportfafen.

feuerschiff-nachtsDer ehemalige Maschinenraum ist heute als Eventfläche ausgebaut. Regelmäßig finden dort Konzerte und Kleinkunst statt. Jazzfreunde haben sich die Blue Monday Jazz Session fest eingetragen. Natürlich kann man die Räumlichkeiten auch mieten. Das gesamte Schiff bietet Platz für ca. 300 Gäste. Es können aber auch nur einzelen Räumlichkeiten für private Feiern oder Firmenveranstaltungen genutzt werden. Die Turmbar, geiegnet für kleiner Feiern,  faßt 35 Personen, das Restaurant: 40 Personen, der Maschinenraum 120 Personen

Das gastronomische Angebot ist ganz auf hanseatische Küche ausgelegt. Matjes und Stintvarainten gehören zu den beliebten Klassikern auf der Speisekarte. Bei den Getränken gibt es vom stillen Selter bis zum prickelnden Champagner alles. Die Gerichte können über den angeschlossenen Catering-Dienst auch auf Events in ganz  Hamburg genossen werden.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es ebenfalls an Bord. In den ehemaligen Mannschaftsunterkünften, den Kojen,  sind 5 Doppelkabinen und 2 Einzelkabinen als Hotelzimmer ausgebaut worden. Die Bullaugen bleiben aber nachts geschlossen.

Hier Zimmer auf dem Feuerschiff buchen

 

 

(Visited 17 times, 1 visits today)
  • Rund um den Hafen

  • Reeperbahn.com

    Bleib Up To Date was Neuigkeiten über St. Pauli und die Reeperbahn angeht.

    Neueste Beiträge

    Folge uns auf Facebook

    Folge uns auf Instagram

    Folge uns auf Twitter