Zum Goldenen Handschuh

Zum Goldenen Handschuh - die Honka Stube

Goldener HandschuhDer Goldene Handschuh ist eine der wenigen verbliebenen Traditionskneipen auf St. Pauli, die ihren Charme erhalten haben.  Die Kaschemme ist bis auf zwei Putzstunden immer geöffnet – auch an Heilig Abend. (18-16 Uhr)
Gegründet hat sie der Boxeuropameister Herbert Nürnberger in den 60er Jahren, finanziert vom seinem Preisgeld. Die Trophäe waren übrigens damals Goldene Handschuhe.
Sein Motto:
“Ob jung, ob alt,
ob arm, ob reich,
in unserer Kneipe sind wir alle gleich”

Mittlerweile hat der jüngste Spross der Familie Marco Nürnberger den Betrieb übernommen.  

Fritz Honka macht den Goldenen Handschuh berühmt 

Der Laden kam bundesweit in die Schlagzeilen, weil der Serientäter Fritz Honka dort ältere Frauen aufgabelte, die er dann bei sich zu Hause meist im Suff umbrachte. Er wurde eher zufällig gefasst, weil in seiner Wohnung ein Feuer ausbrach, was zu den Leichenfunden durch die Polizei führte.
Die Ereignisse waren auch Vorlage für den Besteller von Heinz Strunk und den Horrorfilm von Fatih Akin für den man strake Nerven und einen guten Magen braucht.

Der Goldenen Handschuh in der Pop-Kultur

Im Jahr 2022 fand dort ein legendäre Fotoshooting von Erotik Fotograf Guido Thomasi statt, dass monatelang im Erotic Art Museum zu sehen war. Weil die Kneipe dafür 4 Stunden geschlossen war, kam es zu Irritationen bei den Stammgästen, die verwundert  an die Tür pochten. Ein Foto diese Shootings hängt jetzt für immer im Handschuh.

2023 wurde der Handschuh nicht nur 70 Jahre alt sondern auch musikalisch gewürdigt. Rami Hattab brachte den Ohrwurm “Zum Goldenen Handschuh” auf den Markt und in die Charts. Viele Szenen zu seinem Videos entstanden in der Kneipe.

(Visited 472 times, 1 visits today)

Reeperbahn.com

Bleib Up To Date was Neuigkeiten über St. Pauli und die Reeperbahn angeht.

Neueste Beiträge

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Folge uns auf Twitter