Asiatische Küche

Asiastische Küche gehört schon lange zur Deutschland. Schon in den Boomzeiten des Hafens um 1900 waren Chinesen auf der Reeperbahn und eröffneten exotische Lokale. Das ist bis heute so geblieben. Nur ist die Bandbereite größer geworden. Vietnamesen, Japaner und Thailänder runden das Geschmackserlebnis individuell ab.

Man Wah

Wenn Sie in einen Chinarestaurant viele Chinesen sehen, dann können Sie davon ausgehen, dass dort original chinesische Küche angeboten wird. Dennoch sollten Sie bei der Bestellung nochmal darauf hinweisen, dass sie ihr Essen im Chinastyle wollen. Wenn Sie dann noch Hühnerfüße, glibbrige Vorspeisen, Schweinedarm, Fischkopf und Rinderzunge probieren wollen, sind sie im Man Wah in der Taubenstraße richtig. Das Restaurant der zwei Welten. Die eine für Mutige, die andere für Konservative.

Man Wah

Spielbudenpl. 18

20359 Hamburg

kampai

Kampai Sushi Bar

Kampai so sagen die Japaner, wenn sie sich in geselliger Runde mit einem Asahi-Bier zu prosten. Auf dem Kiez ist es der Name einer coolen Sushi-Bar. Und Bar passt, denn es gibt wenige Plätze, was den Vorteil hat, dass der frische Fisch nicht wie bei anderer Laufbandgastronomie zu schwitzen beginnt. Die Maki, Nigri und Sashimi werden bei Bestellung immer frisch zubereitet und dazu wird Grüntee oder Sake gereicht oder eben ein japanisches Bier. Kampai ! Das leckere Essen kann man auch als Take-away genießen. Itadakimasu ! Das müsst ihr selber googeln.

Hamburger Berg 25

20359 Hamburg

Han Mi

Das koreanische Restaurant ist ein absoluter Geheimtipp, der sich rumgesprochen hat.  Also vorbestellen.
Auf dem Speiseplan stehen traditionell koreanische Gerichte. Testet die gekochte Makrele ! Unter anderem können ihr am Tisch direkt koreanisches BBQ zubereiten. Zu den Hauptspeisen werden Reis oder verschiedene Beilagen gereicht.


Hamburger Berg 25

20359 Hamburg

(Visited 30 times, 1 visits today)